Ich glaube an die goldene Zeit

Veröffentlicht von Marion Elend am

Ich glaube an die goldene Zeit

Das goldene Zeitalter
Den anstehenden, umwerfenden Wandel
An die vorhergesagte, goldene Dekade

Weil wir dies leben können!

Es ist nichts, das sich über uns ergießen wird. 
Es wird etwas sein, dass wir aus uns heraus erschaffen.
Es ist eine andere Bezeichnung für 
– den Himmel auf Erden leben.

Und dies ist seit Jahren meine tiefste Sehnsucht. 
Den Himmel auf Erden zu leben.

Ein Satz, ein Wunsch, der mich 2016 überrascht, gar überrollt hat. Gehörte er doch so gar nicht zum „üblichen “Repertoire einer Lebensplanung. Doch er wirkt seitdem. Nahm immer mehr Formen an. Wurde immer konkreter. 
Warum von etwas träumen, das anscheinend unerreichbar ist? Warum nicht genau dies erschaffen und mal eben sämtliche Zweifel und Zweifler beiseite wischen, die dem entgegenstehen?

Genau wie dem goldenen Zeitalter.

Für mich ist dieses friedlich, sonnig, liebevoll und bedingungslos. Erfüllt und geprägt von einem Miteinander, von Fülle und Genuss, und davon, die Erde als Paradies zu erleben.

Dem entgegen stehen diejenigen, die daran nicht mehr verdienen werden. Dem entgegen steht die Macht des Geldes. Die global angelegten Manipulationen, die die Masse klein halten sollen.

In einem Himmel auf Erden hat jeder seine eigene Macht erkannt. Die aus dem Innen stammende, göttliche Kraft, die alleine dazu genutzt wird, Gutes zum Wohle aller zu erschaffen. Gleichrangig, gleich wertvoll, gleich geliebt. Ein jeder ein Puzzleteil des Großen Ganzen, ohne das die Welt nicht vollständig wäre.

Keine Notwendigkeit mehr für Gesetze, Waffen und Grenzen.
Ein Miteinander, in dem jeder sich selber liebt, und seinen nächsten wie sich selbst, ist dies nicht nötig.

Keine Notwendigkeit mehr für Statussymbole, durch die der Mensch sich meint aufzuwerten, weil ihm sein innerer Wert nicht bewusst ist.
Ein Miteinander, in dem jeder das Göttliche in sich und dem nächsten erkennt, ist dies nicht nötig.

Geld ist Macht.
Wir haben dem Geld die Macht verliehen.
Also können auch nur wir sie ihm wieder entziehen.

Bis hin zu dem Leben eines Himmels auf Erden,
in dem ausschließlich Sein Macht ist.

Macht in Liebe genutzt
Und nicht länger aus Angst ausgenutzt,

Das ist für mich die goldene Zeit!

Kategorien: Uncategorized

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.